Wann und wie öffne ich Weine am besten?

Timing ist alles – die sogenannte ‚ÄěMittelklasse‚Äú, gute Durchschnittsrote, begn√ľgen sich mit 2 bis 3 Stunden Vorlaufzeit vor dem Einschenken. Das gen√ľgt ihnen zur Entfaltung ihre Buketts. Rote Alltagsweine hingegen¬† brauchen kaum Luft und entfalten sich auch innerhalb einer Stunde vor dem Genuss. Ros√©- und Wei√üweine, ebenso wie Schaum- oder Perlweine, ben√∂tigen keine Vorlaufzeit und k√∂nnen unmittelbar vor dem Einschenken ge√∂ffnet werden.

Weinflasche öffnen

Schwierig wird es, wenn sich die Flasche dem √Ėffnen widersetzt. Weine mit Schraubverschluss sollten keine Probleme bereiten, das Ziehen des Korkens kann aber mitunter eine Herausforderung darstellen. So gehen Sie am besten vor:

  1. Schneiden Sie die Flaschenkapsel etwa 1 cm unter der √Ėffnung ab. Der Wein soll beim Einschenken nicht damit in Ber√ľhrung kommen, da in den Kapseln etwas Blei enthalten sein kann.
  2. Reinigen Sie die Flaschenm√ľndung mit einem Tuch, wenn sie von der Lagerung verschmutzt ist.
  3. Falls der Korken bricht: Setzen Sie den Korkenzieher schr√§g an und ziehen Sie das Bruchst√ľck heraus. Wenn dabei ein paar kleine Korkst√ľcke in die Flasche gelangen, sollten sie lieber etwas Wein wegsch√ľtten, bevor Sie Korkenreste im Glas haben.

Sicher ist sicher

Trotz besserer Qualit√§t der Korkverschl√ľsse korkt ab und zu ein Wein, was die Stimmung tr√ľbt und zu Entt√§uschung f√ľhrt. Ich empfehle immer, bei Weinen mit Naturkorken zumindest eine Flasche in Reserve zu haben. Nicht nur, weil ein fehlerhafter Korken in der Flasche sein kann – manchmal ist eine Flasche Wein einfach nicht genung…

Weitere Neuigkeiten