Warm-kalt f├╝r Weine

Ein Wei├čwein mit Zimmertemperatur schmeckt ebenso wenig wie Rotwein frisch aus dem K├╝hlschrank. Erprobte und allgemeing├╝ltige Regeln zur Trinktemperatur von Wein sind deshalb:

Wei├čweine, Ros├ęweine, s├╝├če Weine und Schaumweine aller Art trinkt man grunds├Ątzlich gut gek├╝hlt. Es gilt: Je leichter, j├╝nger und fruchtiger ein Wein ist, umso weniger W├Ąrme vertr├Ągt er. Doch Vorsicht: Zu kalt servierte Weine k├Ânnen ihr Aroma nicht richtig entfalten.

Ideale Temperaturen f├╝r Wei├čweine

Ein junger, trockener Wei├čwein schmeckt am besten bei 9 bis 11┬░C. W├╝rzige und aromatische Wei├čweinsorten wie Sauvignon Blanc oder Gew├╝rztraminer vertragen auch Temperaturen zwischen 10 und 12┬░C. Wei├čweine mit einer etwa f├╝nfj├Ąhrigen Reife┬á vertragen diese Temperaturen auch. Halbtrockene Weine und Weine mit viel Rests├╝├če schmecken hingegen bei einer Temperatur von 12 bis 14┬░C am besten.

Die ideale Temperatur f├╝r alle sch├Ąumenden Produkte wie Sekt, Prosecco und Champagner liegt bei 6 bis 7 Grad Celsius. Generell gilt: Je niedriger die Trinktemperatur, desto mehr wird der Geschmack eingeschr├Ąnkt. Zu warm servierte Weine wirken wiederum zu alkoholisch und ├╝berladen, worunter die Eleganz leidet.

Ideale Temperaturen f├╝r Rotweine

Kraftvolle, schwere Weine schmecken bei 18, h├Âchstens 19┬░C am besten – f├╝r die meisten anderen Rotweine sind Temperaturen zwischen 16 und 18┬░C besser geeignet. Leichtere Rotweine vertragen sogar niedrigere Temperaturen zwischen 14 und 16┬░C.

Kleine Orientierungshilfe: Genie├čen Sie teure Rotweine mit 18┬░C , alle anderen mit 16, h├Âchstens 18┬░C. Temperaturen ├╝ber 20┬░C sollte man m├Âglichst vermeiden.

Wein temperieren

Was tun, wenn spontaner Besuch vor der T├╝r steht? Eine Flasche Rotwein etwa, die man schneller von Keller- auf Trinktemperatur bringen m├Âchte, kann man in ein Gef├Ą├č mit lauwarmem Wasser legen.

Will man dagegen den Wein schnell k├╝hlen, kann man ihn in einen Sektk├╝bel stellen und jeweils zur H├Ąlfte Eis und kaltes Wasser sowie Salz dazugeben. Das Salz taut das Eis rasch auf, wodurch die Flasche schneller gek├╝hlt wird. Alternativ gibt es auch verschiedene Manschetten, die man in der Tiefk├╝hltruhe lagert. Nach dem ├ťberziehen geben sie ihre K├Ąlte an den Wein ab.

Generell ist es sinnvoller, die Flaschen lieber etwas k├╝hler als zu warm zu servieren. Denn durch die Umgebungstemperatur erw├Ąrmt sich der Wein schon beim Einschenken um 1 bis 2┬░C.

Fazit: Die ideale Trinktemperatur f├╝r Wein

Trinken Sie Wei├čweine etwa 10 Grad k├╝hl, Rotweine bei etwa 16 Grad Celsius und teure Rotweine bei 18 Grad Celsius. Damit sind Sie meist auf der sicheren Seite. Sind Sie dennoch unsicher, fragen Sie Harry!

Weitere Neuigkeiten