7
Okt

Der Wein mit dem Steirerhut

Die gute Nachricht zuerst: Der Junker 2017 verspricht wahre Trinkfreude! Erfrischend, spritzig, mit jugendlich-fruchtigen Aromen. Ab 25. Oktober darf er ausgeschenkt werden und bei uns ist natürlich auch schon zu haben:

Steirischer Junker von den Weinbaubetrieben 

  • Pugl in Großklein,
  • Ulrich in St. Anna am Aigen,
  • Peter Skoff am Kranachberg,
  • Gründl in Labuttendorf.

Markenzeichen

Den echten Steirischen Junker erkennen Sie bekanntlich am Steirerhut und Gamsbart auf dem Etikett. Markenzeichen für den ersten Qualitätswein der Saison, der zuerst den Test im Labor und dann vor einer sechsköpfigen Kostkommission bestehen muss. Farbe – klassisch weiß, Schilcherrosé oder rot – und Wahl der Rebsorten ist der Entscheidung jedes einzelnen Junker-Weinbauern überlassen.

Idealer Speisenbegleiter

Wir empfehlen den den Steirischen Junker als erfrischenden Aperitif. Seine jungen, fruchtigen Aromen passen aber auch ganz gut zu leichten Speisen. Probieren Sie einmal Salatvariationen dazu, feine Ziegen- und Käsespezialitäten, Fisch oder Huhn oder andere steirische Köstlichkeiten der Saison.

 

Gleich anrufen oder abholen!


 

Vormerken: Harrys Wein und Genuss lädt zur Jungweinverkostung am

Freitag, 10. November 2017, ab 18 Uhr in der Konditorei Handl, in Gratkorn.